DSCN1004

Georg Hengl-Weinmayer zweifacher Klubmeister

Aus dem Hintergrund der vermeintlichen „Schwäche“ im Doppel, quer durch praktisch alle Teams des ASV Klosterneuburg Tischtennis in der Meisterschaft, entstand, initiiert durch Obmann Stv. Herbert Katholnig, die jährliche Doppelklubmeisterschaft. Gespielt wird in Gruppen von je vier Spielern welche sich so lange abwechseln bis alle Doppel-Konstellationen durchgespielt sind. Jener Spieler der am Ende die meisten Punkte erzielt hat, ist somit Tagessieger.

Nunmehr ist dieser vereinsinterne Bewerb ein fixer sowie beliebter Bestandteil des ASVK am Ende jeder Saison. Insgesamt 26 Spieler an mehreren Spieltagen stellten dazu noch einen neuen Teilnehmerrekord auf. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass Spieler aller Spielstärken und Altersklassen mitspielen können und dadurch neue und abwechslungsreiche Doppelspiele entstehen.

Wie bereits bei der ASVK Klubmeisterschaft im Einzel im Frühjahr 2018 stellte Georg Hengl-Weinmayer am Finaltag seine Klasse unter Beweis. Dem Klosterneuburger gelang es sich mit insgesamt zwei mehr erzielten Punkte, jedoch nicht unverdient, zum Doppel-Klubmeister zu küren. Ein seltenes Spektakel ereignete sich dann bei den Platzierungen: So konnte Herbert Katholnig und Daniel Lastro exakt gleich vielen Sätze und ! Punkte ! gewinnen und verlieren. Eine wahre Seltenheit im Tischtennis. Somit gab es offiziel keinen Drittplatzierungen, sondern zwei zweite Plätze.

  1. Georg Hengl-Weinmayer – 2 Siege – 6:3 Sätze – 84:65 Punkte
  2. Daniel Lastro – 2 Siege – 6:3 Sätze – 82:67 Punkte
  3. Ex aequo 2. Herbert Katholnig – 2 Siege – 6:3 Sätze – 82:67 Punkte

„Man hat heuer speziell auch am Ansturm der Jugendlichen auf dieses Turnierformat gesehen, dass es die richtige Entscheidung war den Doppelbewerb weiterzuführen und zu entwickeln. Die Leute kommen zusammen. Ich bin wirklich sehr froh und muss Herbert [Katholnig] zur perfekten Organisation gratulieren!“ streute Obmann Fabrizian Pokorny seinem Stellvertreter Rosen.

Bildtext: Die Sieger (v.l.) Herbert Katholnig, Klubmeister Georg Hengl-Weinmayer & Daniel Lastro.

(neu)