DSC02435

Oberliga Meister – ungeschlagen

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren konnte eine Mannschaft des ASV Klosterneuburg Tischtennis den Meistertitel in der Oberliga des Niederösterreichischen Tischtennisverbandes erringen. Nach dem Kunststück der damaligen ersten ASVK-Mannschaft in der Saison 2015/2016 gelang es auch heuer zu reüssieren.

Erstmals in der langjährigen Vereinsgeschichte des einzigen Tischtennisvereins der Babenbergerstadt waren in einer Saison gleich zwei Teams in der Oberliga im Einsatz. Speziell bei der zweiten Mannschaft zeigten sich aber schon nach einigen Runden des ersten Durchgangs, dass mit ihnen in Hinblick auf den Titelkampf zu rechnen sein wird. So gewannen Captain Christian Nowak und seine zweite Mannschaft das interne Duell mit der ersten Mannschaft um Klubmeister Georg Hengl-Weinmayer 6:4. Was darauf folgte war eine regelrechte Serie von Kantersiegen welche nur durch ein 5:5 gegen Gänserndorf kurz unterbrochen wurde. Der erste richtige Prüfstein war dann jedoch mit dem Top-Team der Spielgemeinschaft Angern/Strasshof 2 gefunden. Im Heimspiel Anfang Dezember gelang es den Klosterneuburger Tischtennis-Assen ein knappes Unentschieden gegen die Gäste aus Angern zu erringen. Das Remis gegen die vermeintlichen Gegner im Kampf um den Titel blieb jedenfalls in der Hinrunde der einzige richtige Warnschuss. So war es möglich, mit knappen Punktevorsprung als Winterkönige in die Rückrunde zu starten und in der gleichen Tonart weiter zu dominieren.

Durch überraschende Punkteverluste der Gegner aus Angern nahm die „Mission Meister“ jedoch immer genauere Formen an und schließlich endete auch noch das vermeintliche Meisterschaftsfinale auswärts in Angern mit einem 6:4 Erfolg für Klosterneuburg. Somit wurde das Team ungeschlagen Meister in der Oberliga! Besonders bemerkenswert ist auch, dass die Mannschaft nun zum dritten Mal in Serie Meister wurde und personell – bis auf den Neuzugang Stefan Schmied – unverändert von der 1. Klasse bis in die 2. Landesliga aufgestiegen ist.

Der erfreute Mannschaftsführer Nowak dazu: „Grundsätzlich muss man sagen, dass der Meistertitel vor Beginn der Saison nicht das erklärte Ziel war. Erst im Laufe der Hinrunde haben wir aber gesehen, dass wir durchaus zu den Titelaspiranten zu zählen sind. Einen maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg hat mit Sicherheit aber auch Stefan Schmied. Er hat unsere tolle Mannschaft nicht nur spielerisch sondern auch menschlich verstärkt. Wir lieferten uns mit der Mannschaft aus Angern praktisch über die ganze Saison ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. “

Der Aufstieg in die 2. Landesliga ist nun also endgültig fixiert. Für die kommende Saison wird die neue erste Mannschaft der Babenberger jedoch wohl kleinere Brötchen backen müssen. Dies ist auch dem Captain Christian Nowak bewusst: „Die Mannschaft wurde durch interne Wechsel zwar leicht verändert, dennoch sind wir uns alle bewusst, dass das oberste Ziel Klassen- bzw. Ligaerhalt heißen wird. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung.“

Meisterlich: Captain Christian Nowak, Richard Tekula, Sabine Seidl, Stefan Schmied & Philipp Heck

Alle Ergebnisse der 2. Mannschaft im Detail: http://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=3926&uegID=735&highVid=51

Der ASVK gratuliert den Spielerinnen und Spielern der 2. Mannschaft sehr herzlich zu dieser großartigen Leistung und wünscht nun viel Erfolg in der Landesliga!

(neu)